Yaesu FTM-400 Crossband Repeater aktivieren

Die FTM-400 kann mit wenigen Klicks in einen unidirektionalen Crossband-Repeater verwandelt werden. Dann ist es möglich, dass die FTM-400 als stationäres Funkgerät volle Reichweite bietet, während Ihr sie mit einem Handfunkgerät bei geringster Sendeleistung im und um das Haus als Repeater verwendet. Da es sich um einen unidirektionalen Repeater handelt, empfangt Ihr Signale jedoch direkt auf dem Handfunkgerät.

Der Crossband-Repeater Modus wird wie folgt aktiviert:

1) APRS Modem deaktivieren

2) digitale Sende Modi deaktivieren (auf analog schalten)

3) FTM-400 ausschalten

4) Die unteren 3 Tasten (DISP, F, GM) gleichzeitig mit drei Fingern gedrückt halten, während Ihr mit der anderen Hand das Funkgerät einschaltet. Nun leuchtet der Hinweis „X-Repeater“ auf. Sämtliche Bedienfunktiionen sind gelocked, das Funkgerät lässt sich nur noch ein- und ausschalten.

Das Band B (VFO B), also das untere Band unterhalb des „X-Repeater“ Hinweises, ist das Empfangsband. Hier empfängt die FTM-400 die Signale des Handfunkgerätes auf 144,875MHz.
Das Band A (VFO A), also das obere Band oberhalb des „X-Repeater“ Hinweises, ist das Sendeband. Hier wird das empfangene Signal also auf 438,950MHz weitergeleitet.

5) Die Deaktivierung erfolgt analog der Aktivierung: Die unteren 3 Tasten (DISP, F, GM) gleichzeitig mit drei Fingern gedrückt halten, während Ihr mit der anderen Hand das Funkgerät einschaltet. Nun erlischt der Hinweis „X-Repeater“.

Die Kühlung der FTM-400 ist nicht für einen Dauerbetrieb als Crossband-Repeater ausgelegt, Sendeleistungen und evt. zusätzliche externe Kühlung sind entsprechend auszulegen. Tests mit dem Crossband-Repeater Modus am besten mit 5W Sendeleistung starten und nur unter Überwachung der Temperatur steigern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.